Programm | Details

Details zu CV 10:  Die Jahre der Kommune - Zur Geschichte der "68er"-Bewegung

Lesung und Vortrag von Ulrich Enzensberger
Gemeinschaftsveranstaltung mit der Stadtbibliothek Weißenburg



"Die Erinnerung an die globale Jugendrevolte 1968 verblasst, begraben unter 1989, unter dem deutschen Mauerfall. Die westdeutsche Außerparlamentarische Opposition (APO), jahrzehntelang ein reizvolles Objekt
wechselnder Gefühle - Hass, Bewunderung, Ekel, Sympathie und Verachtung - verschwindet im Nebel der Vergangenheit.
Wir treten ab - höchste Zeit, mit der Selbstbeweihräucherung Schluss zu machen und das Interesse, das man uns und unserer Zeit noch entgegenbringt, mit dem Versuch einer Darlegung der damaligen politischen Jahre und unserer Motive zu beantworten, ohne dabei eine Armesündermiene aufzusetzen."
So Ulrich Enzensberger, geboren 1944 in Wassertrüdingen, Schriftsteller und Übersetzer, Bruder von Hans Magnus Enzensberger. Ulrich Enzensberger war neben Fritz Teufel, Dieter Kunzelmann, Rainer Langhans und anderen Mitglied jener legendären "Kommune I", die in der Zeit von 1967 bis 1969 mit dadaistisch-politischen Aktionen Westberlin verrückt machte. 2004 hat er seine Erinnerungen an das Leben in der Kommune in seiner autobiographischen Darstellung "Die Jahre der Kommune I. Westberlin 1967-1969" veröffentlicht. Darin bewahrt er sich aber trotz aller persönlichen Erfahrungen auch die Distanz, das
Kommune-Leben in seinen historischen Kontext einzuordnen. Die Geschichte der Kommune I, erzählt von einem, der von Anfang an dabei war. Erleben Sie die persönlichen Erinnerungen und den historischen Vortrag eines ganz besonderen Zeitzeugen und brillanten Erzählers!

Hier können Sie online Tickets bestellen.



Status: ausreichend Plätze frei

Details zum Kurs
Termin: Fr. 20.04.2018
von 19:30 bis 21:30 Uhr
Kosten: 10,00 Euro
vhs-Mitglieder: 8,00 Euro
ermäßigt: 7,00 Euro
min. Teilnehmer: 10
max. Teilnehmer: 60

[-] Kursraum:
Stadtbibliothek
[+] Einzeltermine:

<< Zurück   Drucken   Bestellen Sofort zur Anmeldung